Helft dem RCL bei der Ferry Porsche Challange!

19 Jan.
0

Liebe Mitstreiter und Freunde des Rugby Clubs Leipzig,

als einziger Sportverein als Leipzig ist es uns gelungen, die erste Runde der Ferry Porsche Challange 2020 zu erreichen. Nun geht es darum, dass wir in die nächste Runde kommen, um dort unser Projekt – Inklusion und Integration im Rugby-Sport – vorzustellen und auch etwas Geld zu bekommen. Denn ihr wisst: Wir sind jung, wir brauchen das Geld!

Wir bitten euch deswegen, bis spätestens 21. Februar 2020 für uns zu stimmen.

Ihr müsst dazu nur hier auf den Link klicken, uns auswählen (wir sind an 4. Stelle aufgelistet), eure E-Mail-Adresse eingeben und fertig:

https://ferry-porsche-challenge.de/online-voting/8/

Dafür danken wir euch. Mit dem Geld wollen wir die die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Handicap oder mit Migrationshintergrund sowie aus sozial schwachen Familien weiter fördern. Dafür müssen wir Jugendtrainer/-innen schulen und qualifizieren. Denn Kinder und Jugendliche mit Handicap oder verzögerter geistiger Entwicklung haben oft koordinative Schwierigkeiten, die zu einem erhöhten Verletzungsrisiko führen. Dies erfordert besondere Trainingsmethoden und eben auch einen Ausbau unseres Krafttrainings-Raumes.

Noch zur Ferry Porsche Challange: Hier könne Vereine aus den Porsche-Standorten Stuttgart und Leipzig teilnehmen, die sich einem besonderen Projekt widmen. Da ihr uns kennt - wir waren schon immer besonders und freuen uns über jeden, egal mit oder ohne Handycap, der beim Rugbysprit mitmachen will. Denn in allen Nachwuchsmannschaften und selbst in der Männermannschaft ist diese Inklusions- und Integrationsarbeit bereits gelungen.

Dieses Engagement wollen wir nun noch weiter ausbauen. Und deswegen brauchen wir eure Hilfe. Bittet votet für uns! Wir halten euch über die Challange hier weiter auf dem Laufenden! Ein erstes Highlight wäre die Präsentation unseres Projektes hier bei Porsche am 27. März. Doch das schaffen wir nur mit Euerer Hilfe. Allein das Erreichen dieser ersten Runde wird mit 5.000 Euro belohnt. Doch das muss noch nicht das Ende der Goalstange sein. Denn es gibt einen Sonderpreis über 75.000 Euro, zehn dritte Plätze mit 25.000 Euro, sechs zweite Plätze mit 50.000 Euro und drei erste Plätze mit 100.000 Euro.